Lokalen Aktionsgruppe Eisacktaler Dolomiten

E-Bike-Ladestationen Villnöss

Das E-Bike boomt. Ob für das sportliche Freizeitvergnügen oder den Weg zur Arbeit, immer mehr Menschen jeglichen Alters steigen auf ein Elektrorad um. Die Gemeinde Villnöss hat darauf bereits mit einem breiten Angebot für E-Bike-Fahrer reagiert. Nun fördern fünf öffentliche Ladestationen für E-Bikes zusätzlich die umweltfreundliche Mobilität im Tal und motivieren zum Umstieg vom Privatauto auf den abgasfreien Fahrradsattel.

Die öffentlich zugänglichen Ladestationen befinden sich an fünf strategischen Orten entlang des Villnösser Tales: am Taleingang im Ortszentrum von Teis, an der Bushaltestelle Pitzack, am Buswendeplatz in St. Peter, beim Pavillon in St. Magdalena und am Parkplatz auf der Zanser Alm.

An den Ladestationen lassen sich gleichzeitig fünf E-Bikes oder Leichtmotorräder aufladen und dies kostenlos. Der grüne Strom, mit dem die Akkus der Fahrzeuge gespeist werden, stammt vom örtlichen E-Werk „Energie Villnöß“, das im Tal mehrere Wasserkraftwerke betreibt. Die Standorte der Ladestationen sind unter anderem in einer E-Bike-Broschüre ersichtlich.

Projektträger: Gemeinde Villnöss

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete
ELER FEASR
Provinz Bozen
Leader
GRW

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete